Ihr Warenkorb
keine Produkte
Games for Atari

Atari 8-bit

Ataris erster Schritt auf dem Markt der Heimcomputer begann im Jahre 1979 mit dem Bau des Atari 400 und 800. Beide Modelle wurden bis ins Jahr 1982 produziert und konnten durchaus mit beachtlichen Verkaufszahlen aufwarten.

Bedingt durch immer stärker werdende Konkurrenz durch die Produkte anderer Hersteller (Commodore, Sinclair) in diesen Jahren, sah sich Atari gezwungen, die erfolgreichen Baureihen nochmals zu überarbeiten und in verbesserter Form auf den Markt zu bringen. Zu diesem Zweck brachte man 1982 zunächst den Atari 1200XL (= eXtended Line) auf den Markt, dessen Produktion aber – bedingt durch Kompatibilitätsprobleme zu den Vorgängermodellen – bald eingestellt wurde. Ab 1983 wurde der Atari 400/800 durch den Atari 600XL (16 kB RAM) bzw. Atari 800XL (mit 48 kB RAM) ersetzt. Beide Modelle unterschieden sich in technischer Hinsicht nur unwesentlich von ihren Vorgängern, konnten aber den ohnehin schon großen Verkaufserfolg der Serie fortsetzen. Die Entwicklung der XL Serie wurde bis ins Jahr 1984 fortgesetzt, jedoch kamen diese Weiterentwicklungen allesamt nicht über Prototypenstatus hinaus.

1985 erschien schließlich der Atari XE (=eXtended Enhanced), eine Neuauflage der bisherigen 8-bit Produktpalette im Design der Atari ST Baureihe. Der XE unterschied sich technisch nur marginal vom XL, lediglich die RAM Konfigurationen waren mit 64kB beim 65XE und 128kB beim 800XE eine spürbare Verbesserung zu den Vorgängermodellen. Bedingt durch nachlassendes Interesse an 8-bit Computern in den Jahren nach 1985, konnte der Atari XE nicht mehr an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen. Die XE Baureihe wurde schließlich Ende 1991 eingestellt.


Atari 8-bit

UA-29199099-1