Ihr Warenkorb
keine Produkte

ColecoVision

Beim Erscheinungstermin der ColecoVision im Jahr 1982 war das Angebot an verfügbaren Spielen noch sehr überschaubar. Dennoch gelang es der Konsole, sich gegen die mächtigen Konkurrenten Atari 2600 und Intellivision zu behaupten. Der Erfolg der ColecoVision ist nicht zuletzt darauf zurück zu führen, dass das Gerät in technischer Hinsicht den anderen Spielekonsolen dieser Zeit überlegen war. Die Hardware der ColecoVision orientierte sich an der zu dieser Zeit üblichen Technik von Arcade-Automaten, so dass die Konsole in der Lage war, Spielhallentitel fast ohne Abstriche auf den Fernsehern der Spieler wiederzugeben. Auch grafisch komplexere Spiele wie Donkey Kong oder Zaxxon waren auf der ColecoVision verfügbar.

Durch den Einbau eines Erweiterungsmoduls konnten auf der ColecoVision auch alle Atari 2600 Titel gespielt werden. Trotz größerer Anstrengungen ist es Atari nicht gelungen, den Verkauf des Moduls zu stoppen.
Bereits am Jahresende 1982 hatte die ColecoVision über 500.000 Einheiten verkauft und die Millionenmarke wurde Anfang 1983 erreicht, bevor der große Einbruch auf dem Markt auch von Coleco seinen Tribut forderte. Die Produktion der ColecoVision wurde 1984 eingestellt. Dennoch ist diese Konsole mit insgesamt über 6 Millionen verkauften Geräten eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Spielekonsolen.


ColecoVision

UA-29199099-1