Ihr Warenkorb
keine Produkte

Mattel Intellivision

Die Intellivision Konsole des amerikanischen Spielzeugherstellers Mattel kam 1980 auf dem Markt und wurde als ernsthafte Konkurrenz zum Atari 2600 betrachtet. Tatsächlich war das Intellivision System dem Marktführer in technischer Hinsicht durchaus ebenbürtig und teilweise sogar überlegen. Bis zum Ende des Jahres 1982 wurden immerhin etwa 2 Millionen Einheiten verkauft, was auch Third Party-Entwickler wie Activision, Coleco und Imagic dazu bewegte, nun für Intellivision zu entwickeln.

Die Weiterentwicklungen Entertainment Computer System (ECS) und Intellivision II wurden 1983 auf den Markt gebracht und boten dem Kunden neben einem aufgebesserten Design und abnehmbaren Gamepads auch die Möglichkeit, Atari 2600 Spiele auf der Intellivision zu spielen. Aber die große Konkurrenz auf dem Markt, sowie der Video Game Crash von 1983 setzten Mattel stark zu, führten zu einer Drosselung der Produktion und schließlich zum Ende des Unternehmens.

Die Rechte an der Konsole und der Software wurden von einer Gruppe ehemaliger Angestellter aufgekauft, die noch bis ins Jahr 1991 Intellivision Konsolen verkaufte und Spiele entwickelte.


Mattel Intellivision

UA-29199099-1